Der Chrysanthementhron

„Ich werde die Geschiche nicht nur aufzeichnen. Ich werde sie auch selbst schmieden.”

–Die Rubinrote Streiterin Agasha Sumiko

In der Kaiserlichen Stadt Otosan Uchi versammeln sich die Repräsentanten aller Klane aus den unterschiedlichsten Gründen. Einige kommen, um die Unterstützung des Kaisers zu ersuchen. Andere übernehmen eine Position im Smaradgrünen Magistrat, der die Gesetze Rokugans verteidigt und durchsetzt. Doch ganz egal, wo er herkommt, jeder Klan versucht die Gunst des Kaisers für seine eigenen Ziele zu erlangen.

In dieser Vorschau werfen wir einen Blick auf Der Chrysanthementhron, den vierten Dynastie-Pack im Kaiserreich-Zyklus von Legends of the Five Rings: Das Kartenspiel. In diesem Pack finden sich je drei Kopien von zwanzig neuen Karten, die die Themen des Grundspiels erweitern. Außerdem stärkt Der Chrysanthementhron die Bedeutung der Kaiserlichen Gunst mit Karten, die sich ganz auf dieses Spielelement konzentrieren.

Die Rubinrote Streiterin

Wenige schätzen die Kaiserliche Gunst so sehr wie Agasha Sumiko (Der Chrysantementhron, 65). Als Rubinrote Streiterin hat Sumiko die zweithöchste Position innerhalb des Smaragdgrünen Magistrats inne und stand bisher nur dem Smaradgrünen Streiter Doji Satsume im Rang nach. Sumiko hat sehr große Kenntnisse des Kaiserlichen Gesetzes und ist versiert im Kampf mit ihren Zwillingsklingen. Durch ihre Position am Kaiserlichen Hof und ihre Fähigkeiten im Kampf ist Sumiko eine echte Bedrohung an allen Fronten.

Mit dem Gesetz auf ihrer Seite und der Unterstützung des Kaisers ist sie als Gegner nur schwer zu besiegen. Solange du die Kaiserliche Gunst hast, wird Sumiko nicht gebeugt, solange sie in einem Konflikt angreift. Das heißt, solange du Sumiko offensiv einsetzt, kannst du sie bei beiden Angriffen nutzen. Wenn du der Startspieler bist, kannst du sogar zwei Mal mit ihr angreifen und noch den zweiten Angriff mit Sumiko abwehren. Insgesamt ist diese Streiterin das perfekte Ziel für die vielen Verstärkungen des Drachen-Klans, da du deren Vorzüge zweimal nutzen kannst, solange du die Kaiserliche Gunst besitzt.

Mit Charakteren wie Agasha Sumiko, die die Kaiserliche Gunst brauchen, um ihre Fähigkeiten einzusetzen, ist es ein Kernaspekt der Strategie, diese zu halten. Obwohl du darauf setzen kannst, mehr ruhmreiche Charaktere und beanspruchte Ringe am Ende der Runde zu besitzen, heißt dies nicht automatisch, dass du die Gunst erlangst, außer du hältst die ruhmreichsten Charaktere aus den Konflikten heraus. Zum Glück gibt es im Kaiserreich-Zyklus auch andere Wege, die Kaiserliche Gunst zu erlangen.

Der Kaiserpalast (Der Chrysanthementhron, 72) ist ein Besitztum, das in Der Chrysanthementhron enthalten ist. Wie von den anderen kaiserlichen Besitztümern kannst du nur eine Karte davon in deinem Deck haben, aber der Effekt kann das ganze Spiel beeinflussen. Wenn du den Ruhm für die Kaiserliche Gunst zählst, bringt dir Der Kaiserpalast drei weitere Punkte. Wenn du und dein Gegner die gleiche Anzahl an Ringen beansprucht habt, entscheidet der Ruhm über die Gunst und mit Der Kaiserpalast offen auf deiner Seite, muss dein Gegner entweder seine ruhmreichen Charaktere zurückhalten oder dir die Gunst überlassen.

Während Der Kaiserpalast von jedem Klan in sein Deck eingebaut werden kann, haben einige Klane skrupellosere Wege, um die Kaiserliche Gunst zu erlangen.

Geraubte Gunst

Obwohl oft der Ruhm entscheidet, wohin die Kaiserliche Gunst fällt, ist der Skorpion-Klan dafür bekannt, immer einen Plan B zu haben. Mit einem Ruhmwert von null trägt die Schmeichelnde Diplomatin (Der Chrysanthementhron, 70) nicht viel zum Ruhm bei. Doch sie ist entscheidend für die Pläne des Skorpions – wenn sie das Spiel verlässt, erhältst du einfach so die Kaiserliche Gunst.

In vielen Fällen wird die Schmeichelnde Diplomatin das Spiel verlassen, weil sie keine Schicksalsmarker mehr auf sich hat. Da die Schicksalsphase stattfindet, nachdem entschieden wird, wer die Kaiserliche Gunst erhält, kann der Skorpion einfach dem Gegner die Gunst stehlen, der sie gerade erst erhalten hat. Alternativ kannst du die Schmeichlende Diplomatin auch opfern, wenn dein Gegner zum Beispiel Weg der Krabbe (Grundspiel, 137) spielt. Obwohl du einen Charakter verloren hast, ist das eine Möglichkeit, die Kaiserliche Gunst schnell zu erlangen und deinem Gegner möglicherweise einen Nachteil zu bescheren. Als Höfling mit null Ruhm ist die Schmeichlende Diplomatin auch ausgezeichnet geeignet, um die Kosten für Gefälschter Erlass (Grundspiel, 184) zu zahlen – dass sie entehrt wird, hat keinen direkten Effekt auf ihre Fertigkeiten.

Der Chrysanthementhron

Viel geht in der der Kaiserlichen Stadt Otosan Uchi vor. Die Kaiserliche Gunst wechselt beständig, und der Klan, der sie halten und ihre mächtigen Vorteile nutzen kann, wird in der Verbotenen Stadt triumphieren. Wen wirst du zum Sieg führen?