Auf dem neuesten Stand

24/07/2018  |  Star Wars, X-Wing2

Schaut euch Darth Vaders Sternenjäger der Wahl mit unserer Vorschau des TIE-Turbojäger-x1-Erweiterungspacks für X-Wing 2. Edition an! 

„Jetzt habe ich dich!“

–Darth Vader, Star Wars: Eine neue Hoffnung

Die Strategie des Galaktischen Imperiums im Weltraumkampf besteht in der Regel daraus, feindliche Geschwader mit einer Welle von billigen, entbehrlichen TIE/ln-Jäger nach der anderen zu zermalmen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass dem Imperium fortschrittliche Sternenjäger fehlen, die mit den T-65-X-Flüglern und BTL-A4-Y-Flüglern mithalten können, denen imperiale Piloten regelmäßig begegnen. Dafür gibt es den TIE-x1-Turbojäger. Dieses Schiff ist den besten imperialen Piloten vorbehalten und Darth Vaders persönliches Schiff der Wahl.

Mit dem TIE-x1-Turbojäger-Erweiterungspack könnt ihr Vader und sein markantes Schiff zu euren X-Wing™ 2. Edition-Staffeln hinzufügen, wenn das Spiel am 13. September 2018 startet. Außer der komplett montierten, wunderschön bemalten TIE-x1-Turbojäger-Miniatur enthält dieser Pack sechs einzigartige Piloten, die bereit sind, diesen furchterregenden Jäger bis an die Grenzen zu bringen. Dabei helfen euch sechs Aufwertungskarten, mit denen ihr den TIE-x1-Turbojäger nach euren persönlichen Wünschen ausstatten könnt.

Wenn ihr schon einen TIE-x1-Turbojäger aus der ersten Edition besitzt, könnt ihr ihn mit den Schiffsmarkern, Karten und Manöverrädern aus dem Konvertierungsset „Galaktisches Imperium“ in die 2. Edition übertragen. Das Set enthält alle Schiffs- und Aufwertungskarten aus dem TIE-x1-Turbojäger-Erweiterungspack. Neue Spieler, die ihre Schiffssammlungen erweitern möchten, können einfach zum TIE-x1-Turbojäger-Erweiterungspack und den sechs weiteren Schiffserweiterungen greifen, die gleichzeitig mit dem X-Wing 2. Edition-Grundspiel erscheinen. 

Unbarmherzige Verfolgung

Die TIE-Reihe von Sienar-Flottensysteme umfasst eine beeindruckende Palette von Sternenjägern, und während alle diese Modelle über die Markenzeichen der Serie, die Turbo-Ionenenergie und Solarkollektoren verfügen, spielt jedes eine besondere Rolle in einer Sternenjäger-Staffel. Der TIE-x1-Turbojäger stellt eine flexiblere und langlebigere Alternative zum Standard-TIE/ln-Jäger dar. Anders als sein Gegenstück ist der TIE-Turbojäger mit Deflektorschilden ausgestattet und obwohl er die engen Kurven des TIE/ln-Jägers nicht ganz schafft, ist er in vielerlei Hinsicht das manövrierfähigere Schiff.

Das Manöverrad des TIE-Turbojägers verbindet Geschwindigkeits-3-Tallon-Rollen mit Geschwindigkeit-4-Koiogran-Wenden, um unerschrockenen Piloten jede Menge Möglichkeiten zu geben, gegnerische Jäger direkt anzugehen. Wenn dieser Pilot Ved Foslo ist, habt ihr noch mehr Kontrolle darüber, wie nah ihr an feindliche Jäger herankommt. Foslo ist ein erfahrener Ingenieur, der im richtigen Moment Gas geben oder abbremsen kann, und so für fast jedes Manöver drei mögliche Endpositionen hat. Diese Kontrolle kann auf eure anderen Schiffe ausgeweitet werden, wenn ihr Foslo oder einen anderen TIE-Turbojäger-Piloten zum Staffelführer macht. Diese Aufwertung gibt euch Zugriff auf eine rote Koordinieren-Aktion, allerdings mit der Einschränkung, dass das Schiff, mit dem ihr euch koordiniert, nur eine Aktion ausführen kann, die sich auch auf eurer Aktionsleiste befindet. Trotzdem kann eine gut getimte Fassrolle für einen TIE/ln-Jäger, der eine bessere Feuerposition sucht, den Unterschied ausmachen.

Egal wer ihn fliegt, der TIE-x1-Turbojäger hat dank seines integrierten Verbesserten Zielcomputers bereits einen Vorteil. Diese Schiffsfähigkeit gewährt euch nicht nur einen zusätzlichen Angriffswürfel für einen Primärangriff gegen ein Schiff, das ihr als Ziel erfasst habt, sondern macht euren Angriff umso gefährlicher, weil ihr einen regulären Treffer zu einem kritischen Treffer ändern könnt. Wenn sie besonders Skrupellos sind, werden TIE-Turbojäger-Piloten auch wahllos das Feuer eröffnen und sogar andere imperiale Schiffe treffen, um nur ein wenig mehr Schaden anzurichten.

Der integrierte Verbesserte Zielcomputer des TIE-x1-Turbojägers gewährt ihm einen zusätzlichen Angriffswürfel gegen Schiffe, die er als Ziel erfasst hat und die Fähigkeit einen normalen Treffer zu einem kritischen Treffer zu ändern.  

Verbesserter Zielcomputer ist eindeutig darauf ausgelegt, jeden Angriff so schmerzhaft wie möglich zu machen, und die anderen Piloten im TIE-x1-Turbojäger -Erweiterungspack setzen diesen Trend fort. Piloten wie Maarek Stele zeigen keine Gnade im Kampf gegen die Rebellen, und Maarek will feindliche Schiffe so viel Schaden zufügen, wie es nur geht. Der kritische Treffer, den er bei der Verwendung seines Verbesserten Zielcomputers erzielt, macht es immer wahrscheinlicher, dass das Schiff, das er angreift, eine offene Schadenskarte erhält. Wenn dies passiert, zieht Stele drei Schadenskarten und wählt aus, welche er seinem Ziel zuweist. Zertik Strom hingegen verfügt vielleicht nicht über den Luxus, die genaue Art des Schadens zu wählen, aber er kann trotzdem sicherstellen, dass ein gegnerisches Schiff mit einer offenen Schadenskarte endet. Wenn er nämlich seine Zielerfassung auf einem gegnerischen Schiff ausgibt, kann er eine zufällige Schadenskarte aufdecken.

Diese Piloten sind zwar geübt, aber im Vergleich zu den Flugkünsten von Darth Vader sehen sie blass aus. Darth Vader wurde bereits als einer der besten Sternenjäger-Piloten der Galaxis angesehen, als er noch als Anakin Skywalker bekannt war. Die Macht ist stark in ihm – er hat das größte Machtvermögen, das es bisher in der X-Wing 2. Edition gibt. Vader kann seine drei Machtladungen auch gut gebrauchen: Jedes Mal, wenn er eine Aktion ausführt, kann er eine Machtladung ausgeben, um eine weitere Aktion auszuführen. Dies gibt ihm die unvergleichliche Fähigkeit, den ultimativen Angriff zu starten, indem er ein feindliches Schiff als Ziel erfasst, sich mit einer Fassrolle in Position bewegt und sich fokussiert, alles in der gleichen Aktivierung.

Nachdem er sein Manöver abgeschlossen hat, erfasst Darth Vader den T-65-X-Flügler als Ziel. Dann gibt er eine Machtladung aus, um eine Fassrolle aus dem Feuerwinkel des T-65 heraus durchzuführen und eine weitere Machtladung, um zu fokussieren.

Vader kann diesen Vorteil nutzen, um mit seinem Verbesserten Zielcomputer einen perfekten Primärangriff zu starten, oder er könnte mehrere gegnerische Jäger mit einer Salve von Clusterraketen angreifen. Außer dem gleichzeitigen Angriff auf zwei Schiffe könnte die für diesen Angriff erforderliche Zielerfassung noch nützlicher sein, wenn Vader ein Feuerkontrollsystem in seinem TIE-x1-Turbojäger installiert hat. Diese System-Aufwertung macht einen Treffer durch seine Clusterraketen noch wahrscheinlicher, weil es ihm die Chance gibt, einen seiner Angriffswürfel erneut zu würfeln.

Zeigt eure Macht

TIE/ln-Jäger mögen ein bekannter Anblick für Rebellenpiloten sein, aber das Auftauchen eines TIE-Turbojägers zeigt ihnen, dass das Imperium ihre Aktivitäten zur Kenntnis genommen hat. Setzt sie ein und zeigt ihnen die wahre Macht des Imperiums!

Der TIE- x1-Turbojäger-Erweiterungspack (SWZ15) wird am 13. September 2018 gleichzeitig mit dem X-Wing 2. Edition-Grundspiel erscheinen. Ihr könnt euer Exemplar bei eurem Händler vor Ort oder online vorbestellen!