Eine Legion deiner besten Truppen

20/03/2018  |  Star Wars, Legion

Ein näherer Blick auf die Armeezusammenstellung in Star Wars: Legion

„Und jetzt Hoheit unterhalten wir uns über den Standort eures Rebellenstützpunkts.“

–Darth Vader, Star Wars: Eine Neue Hoffnung

Durch die Tabletop-Miniaturen-Schlachten von Star Wars™: Legion hast du die Chance, die größten unbesungenen Schlachten des Galaktischen Bürgerkrieges selbst zu erleben. Du kannst AT-STs vorwärts stampfen und massive Lasersalven abfeuern lassen. Du kannst Rebellentruppen aus den Schützengräben stürmen lassen, angeführt von Luke Skywalker. Du kannst die Kämpfe auf Planeten wie Hoth, Endor, Yavin 4, Scarif und jedem anderen Planeten der Star Wars Galaxis führen, den du dir vorstellen kannst. Aber bevor du einen Schuss abgibst, musst du deine Soldaten zu einer Armee zusammenstellen.

In unseren Texten zu Star Wars: Legion haben wir uns bereits jeden Aspekt des Spiels angesehen, beginnend mit dem herausfordernden Kommandosystem des Spiels, haben die Bewegung, den Kampf und die Moral erforscht und haben das Schlachtfeld vorbereitet. Wir haben die beiden Fraktionen des Spiels – das Galaktische Imperium und die Rebellenallianz – sowie die einzigartigen Kommandokarten, die mit jedem Commander im Spiel mitgeliefert werden, ausführlich vorgestellt. Heute richten wir unsere Aufmerksamkeit darauf, wie du die Einheiten und Kommandokarten deiner Fraktion benutzt und daraus eine Armee schaffst!

Mit den acht Star Wars: Legion Erweiterungen, die am 22. März gleichzeitig mit dem Grundspiel veröffentlicht werden, kannst du vom ersten Tag an deine Armee mit vielen Möglichkeiten erweitern! Am Release-Tag findest du folgende Star Wars: Legion-Produkte in den Läden:

Star Wars: Legion Grundspiel

Star Wars: Legion Würfel-Set

Star Wars: Legion Movement Tools & Range Ruler Pack

Star Wars: Legion AT-RT Einheit Erweiterung

Star Wars: Legion Rebellentruppen Einheit Erweiterung

Star Wars: Legion 74-Z Düsenschlitten Einheit Erweiterung

Star Wars: Legion Sturmtruppen Einheit Erweiterung

Star Wars: Legion AT-ST Einheit Erweiterung

Star Wars: Legion T-47 Luftgleiter Einheit Erweiterung

Du kannst deine Kopien der oben genannten Erweiterungen bei deinem lokalen Händler oder online bestellen!


Stelle deine Armee zusammen

Jeder Kommandant, der sich auf dem Schlachtfeld beweisen will, muss zuerst die Soldaten auswählen, die er in den Kampf führen will, und entscheiden, wie er sie ausrüsten möchte. Du kannst nicht einfach jede Einheit nehmen, die du magst, und sie in deine Armee stecken! In Star Wars: Legion werden Armeen mithilfe eines Punktesystems konstruiert - jede Einheit und jede Aufwertungskarte hat einen Punktewert, wie in der Abbildung unten gezeigt.

Für ein Standardspiel von Star Wars: Legion hast du 800 Punkte für die Einheiten und Aufwertungen deiner Armee zur Verfügung. Zum Beispiel kostet eine Einheit wie Darth Vader 200 Punkte, um sie in deine Armee aufzunehmen. Wenn du Darth Vader als Commander wählst, hast du nur noch 600 Punkte für den Rest deiner Einheiten und Aufwertungen.

Wie du dir vielleicht gedacht hast, gibt es ein paar andere Einschränkungen bezüglich der Art von Einheiten, die deiner Armee hinzugefügt werden können. Jede Einheit im Spiel hat eine Fraktion - entweder das Galaktische Imperium oder die Rebellenallianz. Deine Armee kann nur Einheiten deiner gewählten Fraktion enthalten. Außerdem hat jede Einheit in Star Wars: Legion einen Rang, wie wir bereits in unserer Vorschau des Befehlssystems des Spiels erkundet haben. Der Rang einer Einheit spielt auch eine entscheidende Rolle beim Aufbau der Armee.

Jede Armee muss mindestens eine Commander-Einheit haben, wie zum Beispiel Luke Skywalker oder Darth Vader, darf aber nicht mehr als zwei Commander enthalten. Genauso muss deine Armee zwischen drei und sechs Korps-Einheiten wie Rebellentruppen oder Sturmtruppen haben, um die Basis deiner Truppen zu füllen. Die drei verbleibenden Ränge der Einheiten müssen nicht in deiner Armee enthalten sein, aber sie haben ein Maximum. Du kannst nicht mehr als drei Spezialeinsatzkräfte haben, nicht mehr als drei Unterstützungs-Einheiten (wie 74-Z Düsenschlitten oder AT-RTs) und nicht mehr als zwei Schwere-Einheiten (wie AT-STs oder T-47 Luftgleiter).

Der letzte Schritt beim Aufbau deiner Armee besteht darin, deine Kommandokarten auszusuchen, indem du aus den neutralen Kommandokarten und allen Kommandokarten, die mit deinem Commander verbunden sind, auswählst. Die Kommandokarte Bereitschaft muss immer zu deinen Befehlskarten gehören. Ansonsten wird die Auswahl der Kommandokarten durch die Anzahl der Punkte in der oberen linken Ecke bestimmt. Du musst zwei Karten mit einem Punkt, zwei Karten mit zwei Punkten und zwei Karten mit drei Punkten haben. Schließlich kannst du nicht mehr als eine einzelne Kopie jeder Befehlskarte hinzufügen.

Mit der anfänglichen Welle werden deine Wahlmöglichkeiten für die Kommandokarten relativ einfach sein. Du fügst den vier neutralen Kommandokarten Darth Vaders oder Luke Skywalkers drei Kommandokarten hinzu, die deine Befehlshand bilden. Im Laufe der Zeit werden aber immer mehr Commander das Schlachtfeld betreten und du hast die Möglichkeit, neue Kommandokarten in deine Sammlung zu bringen. Die Auswahl deiner Kommandokarten wird zu einem entscheidenden Bestandteil beim Aufbau deiner Armee und bei der Auswahl der Commander, die am besten geeignet sind, deine Streitkräfte zu führen.

Ein Beispiel für die Armeezusammenstellung sowohl für die Imperiale wie die Rebellen Arrmee findest du in den nächsten Abschnitten!

Imperiale Kampfläufer marschieren heran

Für unsere erste imperiale Armee wollen wir eine Armee schaffen, die versucht, die Macht der mächtigen AT-ST Läufer so gut wie möglich zu nutzen. Natürlich kann diese Armee durch die Veröffentlichung von General Veers in der General Veers Commander Erweiterung robuster werden, aber selbst am ersten Tag von Star Wars: Legion können wir schon eine Version der Armee erstellen, die von Darth Vader befehligt wird:

Jede Armee in Star Wars: Legion benötigt mindestens drei Korps-Einheiten, also hat unsere Armee drei Einheiten von Sturmtruppen. Diese Soldaten werden dazu dienen, unsere Schwergewichte zu schützen und zu verhindern, dass die Rebellen unsere Armee von den Flügeln angreifen und hinter unsere AT-STs kommen, um ihre schwächere Heck-Panzerung zu treffen. Die Sturmtruppen sind jedoch nicht der Fokus dieser Armee.

Mehr als 75 Prozent unserer Punkte in dieser Armee sind in nur drei Miniaturen geflossen: Darth Vader und den beiden AT-STs. Glücklicherweise sind diese Einheiten mehr als stark genug, um deine Armee zu tragen! Darth Vader füllt den Slot des Commanders, und ihn zu stellen ist sicher ein Problem für jeden Feind. Wir haben uns bereits in unserer Vorschau auf die Imperiale Fraktion in Star Wars: Legion die Macht des Dunklen Lord der Sith angesehen und er bringt seine ganze Kampfkraft in diese Armee. Hier ist Darth Vader unser Nahkämpfer, der zusätzlich zu seinem Lichtschwert mit Macht-Würgegriff und Lichtschwertwurf verheerende Effekte mitbringt. In der Zwischenzeit erlaubt es die Kampfmeditation Vader, Befehle auf dem Schlachtfeld zu erteilen, selbst wenn er sich mitten in einer gegnerischen Formation befindet.

Wenn Darth Vader der perfekte Nahkampfkämpfer ist, können die AT-STs die gegnerische Armee aufreiben, lange bevor sie nah genug ist, um zu schießen. Ausgestattet mit AT-ST-Mörsergeschütz können deine AT-STs bereits in der ersten Spielrunde mit dem Bombardement des Gegners beginnen. Wenn die beiden Seiten näher zusammenrücken, kannst du die schwereren Waffen deiner AT-STs einsetzen und mit ihren DW-3-Vibrogranatwerfern und MS-4-Zwillingsblasterkanonen schweres Feuer auf die gegnerischen Streitkräfte regnen lassen. Wenn Darth Vader die Spitze deines Speeres ist, geben dir deine AT-STs die Macht, den Angriff zu unterstützen.


Sich dem Imperium entgegenstellen

Für unsere Rebellenarmee wollen wir eine agile Armee bilden – etwas mit vielen verschiedenen Einheiten, die sehr schnell auf eine sich entwickelnde Kampfsituation reagieren können. Hier liegt unser Fokus nicht so sehr auf der Entwicklung einiger leistungsfähiger Einheiten mit massiver Schlagkraft. Stattdessen wollen wir eine Antwort auf jede Art von Armee haben und unsere eigenen Kräfte so flexibel halten, dass sie sich schnell anpassen können.

Mit dieser Armee konzentrierten wir uns darauf, Antworten auf alles zu haben, was unser Gegner an den Tisch bringen könnte. Einige Einheiten, wie Luke Skywalker und der T-47 Luftgleiter, sind perfekt geeignet, um entweder Fahrzeugen oder Soldaten entgegenzutreten. Andere Miniaturen in der Armee sind spezialisierter. Wenn sich dein Gegner auf größere Fahrzeuge konzentriert, bieten der MPL-57-Ionentruppler, die Kontaktgranaten und die AT-RT-Laserkanone starke Möglichkeiten, um diese Fahrzeuge unter Feuer zu nehmen und sie schnell auszuschalten. Auf der anderen Seite, wenn dein Gegner viel auf Infanterie baut, ermöglichen der Z-6-Truppler, die Erschütterungsgranaten und der AT-RT-Flammenwerfer mächtige Gegenwehr.

Natürlich, mit acht verschiedenen Einheiten in der Armee und unserem Fokus auf schnelle Reaktionsfähigkeit, wollen wir sicherstellen, dass unsere Armee in der Kommandophase gut funktioniert und unsere Befehle dorthin gelangen, wohin sie müssen. Mit der Veröffentlichung der Leia Organa Commander Erweiterung würde Leia als zweiter Kommandant unsere Kontrolle über unsere Armee wesentlich ausbauen. Doch bis dahin können wir mit Kampfmeditation von Luke einen Befehl dort geben, wo immer wir ihn brauchen, und der Langstrecken-Komlink auf dem T-47 Luftgleiter sorgt dafür, dass wir immer Befehle an unsere mächtigste Einheit erteilen können.

Welches Kommando wirst du übernehmen?

Wir haben uns eine imperiale Armee und eine Rebellenarmee angeschaut, die du vom ersten Tag an in Star Wars: Legion bauen konntest, mit dem Grundspiel und den acht Erweiterungen, die gleichzeitig erscheinen. Und doch haben wir nur die Oberfläche der Taktiken und Möglichkeiten angekratzt, die du erforschen kannst, während du deine eigene Armee erschaffst. Du kannst dir die Feinheiten von Star Wars: Legion selbst ansehen - lade dir die Spielregeln und das Referenzhandbuch herunter!

Finde Star Wars: Legion (SWL01) und acht weitere Erweiterungen bei eurem Händler vor Ort am 22. März! Bestelle deine Kopien heute bei deinem Händler vor Ort oder online.

© & ™ Lucasfilm Ltd.