Willkommen im Vault - Fallout: Das Brettspiel

05/07/2018  |  Ankündigung, Fallout, Neue Spiele

Ankündigung des postapokalyptischen Brettspiels für 1–4 Spieler

Der Große Krieg von 2077 ist schon so lange Vergangenheit, dass seine Ereignisse keinen Platz in eurem Gedächtnis haben. Aber die karge Landschaft vor euch erzählt ihre eigene Geschichte. Tadellose Häuser, die einst anscheinend perfekte Familien und fleißige Mr. Handys beherbergten, haben sich in leere Hüllen verwandelt. Menschen wandern zwischen mutierten Kreaturen und abtrünnigen Robotern durch die Einöde, auf der Suche nach ein bisschen mehr als bloßem Überleben. Ihr seid einer von ihnen. Sicher, diese Welt mag nur ein bloßer Schatten ihrer einstigen Pracht sein, aber viele Abenteuer und Geheimnisse warten noch auf einen mutigen Überlebenden. Und euer Abenteuer hat gerade erst begonnen …

Willkommen daheim

Fantasy Flight Games und Asmodee freuen sich, Fallout, das postapokalyptische Abenteuer-Brettspiel auf der Basis von Bethesdas Blockbustergame anzukündigen. In Fallout übernehmen ein bis vier Spieler Charaktere in einer verstrahlten Landschaft, inspiriert von den Computerspielen Fallout 3, Fallout 4 und ihren Erweiterungen. Mit nur wenigen Orten, die anfangs auf der Karte sichtbar sind, wählen die Spieler, ob sie zusammenarbeiten oder jeder für sich die verborgenen Regionen erkunden wollen. Auf dem Weg dorthin hat jeder Spieler die Wahl zwischen einer Fülle von Entscheidungen: Ob er hinter Erfahrungspunkten oder Kronkorken herjagt, Beute oder treue Gefährten sammelt, die Hauptquestreihe vorantreibt oder zu den Vaults wandert. Wenn sich die Spieler auf dem Spielplan bewegen, ihre Fähigkeiten verbessern und ihr Inventar auffüllen, gewinnen die Fraktionen des Gebiets an Macht. Sie zwingen die Spieler, ihnen entweder Treue zu schwören oder sich der Konformität zu widersetzen, während sie darum kämpfen, den größten Einfluss im Ödland zu erlangen.

Wie bitte? Das wollt ihr sein?

Okay. Zeigt uns, was ihr draufhabt.

Warum seid ihr S.P.E.C.I.A.L.?

Hallo Wanderer. Wir sind froh, dass ihr euch entschieden habt, euch uns anzuschließen. Ihr habt eine Menge zu meistern, bevor ihr euch in die verräterische Einöde wagen solltet. Zuerst wollen wir etwas über euch lernen. Würdet ihr sagen, dass ihr eher der menschliche Typ seid .... oder nicht? Das ist keine Schande, meine Freunde. Wir wissen, dass die letzten paar Jahrhunderte hart waren – also haben wir Platz für die Varianten Supermutanten und Ghule geschaffen (obwohl ihr das nicht der Stählernen Bruderschaft erzählen solltet).

Wisst ihr, jeder hier draußen kann etwas Besonderes beitragen. Fragt einfach unseren Kumpel, den Ausgestoßenen der Bruderschaft. Seine militärtaugliche Powerrüstung ist ziemlich unkaputtbar. Ganz im Ernst, ihr werdet es nicht schaffen, da eine Macke reinzumachen. Und die Ödländerin da drüben? Nein, sie ist keine einfache Mechanikerin, sie ist nur gut bewaffnet! Aber lasst uns nicht voreilig werden. Ihr werdet jede Menge Zeit haben, um mehr über die anderen zu erfahren, und in jeder Person steckt weit mehr als ihre bloße, vor dem Spiel generierte Hintergrundgeschichte.


Dieser Spieler – unser Ghulfreund – hat sich im Laufe des Spiels ganz schön entwickelt. Aber macht euch keine Sorgen, Grünschnäbel. Mit der Zeit könnt auch ihr euch eine gut getragene Sammlung an Ödland-Schätzchen zulegen.

Die erste Karte ganz links ist seine Charakterkarte. Daher wissen wir, dass er ein Ghul ist, und zwar ein sehr ghuliger. Er ist nicht der härteste Kerl – wie ihr seht sind seine TP auf zwölf beschränkt – aber seine Vertrautheit mit Strahlung hilft sicher. Seht ihr, unten auf seinem Spielertableau ist eine Leiste mit Strahlung auf der linken Seite und TP auf der rechten Seite. Wenn ein Überlebender durch die Einöde reist, kann er Strahlungsschaden erleiden oder TP verlieren. Sie werden mit dem grünen und dem roten Stift auf diesem Tableau nachverfolgt. Sollten die Stifte jemals auf der gleichen Stelle landen oder der grüne den roten überholen, stirbt der Überlebende und beginnt wieder am Start-Spielplanteil (mit seinen ausgerüsteten Besitztümern und EP). Und während der Ghul in seiner Gesundheit eingeschränkt ist, heilt ihn Strahlung. Toll, oder?

Die nächsten paar Karten unter Ghulis Tableau sind seine ausgerüsteten Besitztümer. Mit der Kampfrüstung, dem Alien-Blaster und Dogmeat an seiner Seite würde ich sagen, dass es für ihn ganz gut aussieht. Und der Spaß hört nicht auf, denn Ghuli hat noch ein paar Karten im Inventar und ein paar Kronkorken übrig. Wenn ihr euch das Tableau genau anguckt, seht ihr Agendakarten, Vorteilskarten und Ghulis S.P.E.C.I.A.L.-Marker. Wie ihr seht, ist er ein Ghul, der herausragt in Stärke (Strength), Wahrnehmung (Perception), Intelligenz (Intelligence) und Glück (Luck). Ich schätze, Ausdauer (Endurance), Charisma (Charisma) und Beweglichkeit (Agility) wurden nicht ausgeteilt. Es sieht jedoch so aus, als ob Ghuli das Sammeln von S.P.E.C.I.A.L.-Markern ein oder zweimal zugunsten der sehr mächtigen einmaligen Skills Waffenfreak und Schatzsucher ausgelassen hat. Sie sehen wirklich nützlich aus!

Fühlt ihr euch schon wie euch selbst? Nein?

Gut, denn darum geht es hier auch gar nicht. Wir gehen hier auf ein Abenteuer.

Please Stand By

So, jetzt sind wir so weit. Ihr könnt die Freuden der Einöde genießen. Ob ihr eher ein einsamer Wanderer oder ein lokaler Anführer seid, mit Fallout könnt ihr die in Ruinen liegenden Überreste der Welt auf eure eigene Art und Weise angehen. Hier könnt ihr Entscheidungen treffen, Beute finden, Bösewichte bekämpfen und eure Überlebenden leveln.

Das Ödland-Erlebnis Fallout kommt schon bald auf eure Spieltische.