Gleich zwei besondere Auszeichnungen für Asmodee – Nominiert zum Kinderspiel des Jahres und ein Sonderpreis

14/05/2018  |  Preise, Infos

Heute Mittag wurden die Nominierungen für den weltweit bedeutendsten Preis für Gesellschaftsspiele bekannt gegeben: Das Spiel des Jahres, das Kennerspiel des Jahres und das Kinderspiel des Jahres. Dabei konnte sich Asmodee über zwei ganz besondere Auszeichnungen freuen. Zum ersten Mal in seiner Geschichte wurde der Essener Vertrieb und Verlag mit dem Spiel Panic Mansion vom Verlag Blue Orange zum Kinderspiel des Jahres nominiert. Und für Pandemic Legacy Season 2, welches von ZMAN Games veröffentlicht wurde, vergibt die Jury zum ersten Mal seit acht Jahren wieder einen Sonderpreis.

„Wir sind überglücklich, dass die Jury gleich zwei unserer Spiele ausgezeichnet hat“, sagt Carol Rapp, Geschäftsführerin von Asmodee Deutschland. „Zum ersten Mal für ein Kinderspiel des Jahres in Frage zu kommen, ist eine große Auszeichnung für uns und wir freuen uns sehr für unseren Partner Blue Orange. Und dass die Jury für Pandemic Legacy Season 2 nach so langer Zeit wieder einen Sonderpreis vergibt, ist mehr als nur eine Ehre. Wir sind sehr stolz, dieses Spiel, das zeigt, was moderne Spiele alles leisten können, in unserem Sortiment zu haben.“

Pandemic Legacy Season 2 – Der erste Sonderpeis seit acht Jahren

Die zehnköpfige Jury von Spieleexperten überzeugte an Pandemic Legacy Season 2 die herausragende Leistung der Autoren Matt Leacock und Rob Daviau, eine ganz besondere Spielewelt geschaffen zu haben, die mit Pandemic Legacy Season 1 schon den Anfang nahm. „mit der perfekten Fortsetzung toppen sie sich nun selbst. An Pandemic Legacy - Season 2, dem bislang besten Pandemie, werden sich künftig alle Legacy-Spiele messen lassen müssen“, schreibt die Jury in ihrer Begründung.

Pandemic Legacy Season 2 bringt die Spieler in eine Zukunft, in der die Welt nicht am Abgrund steht, sondern bereits gefallen ist. Als Überlebende auf den sogenannten Zufluchten ist es ihre Aufgabe, die Welt vor dem endgültigen Verfall zu retten. Dabei ist Pandemic Legacy Season 2 nicht einfach nur ein Spiel. Es lässt die Spieler auch gleichzeitig zu den Akteuren und den Verfassern ihrer eigenen Geschichte werden. Wie in einer fesselnden Fernsehserie erleben sie Folge für Folge, entwickeln ihre Charaktere weiter und erfahren immer mehr über die Welt, in der sich die Spieler wiederfinden. Der besondere Clou ist dabei das Legacy Prinzip, durch welches die Entscheidungen und Aktionen jeder Partie Einfluss auf die folgende Runde haben.

Panic Mansion – Asmodees erste Nominierung zum Kinderspiel des Jahres

Bei Panic Mansion steht der einfache Zugang, der Spielspaß und die Abwechslung im Vordergrund. In ihrer Begründung schreibt die Jury Kinderspiel des Jahres: „mit den Varianten wandelt sich das muntere Kinderspiel zu einem herausfordernden Familienspiel. Dieses verrückte Spukhaus verbreitet nicht Angst und Schrecken, sondern reinen Spielspaß.“

In Panic Mansion müssen die Kinder in kleinen Papphäusern die richtigen Geister, Schlangen und andere Elemente in einem Zimmer des Hauses versammeln und so den Fluch brechen. Dazu schütteln und rütteln sie das Haus und bewegen so die Objekte hin und her. Wer als Erster die vorgegebenen Objekte im richtigen Zimmer versammelt, gewinnt das Spiel. Panic Mansion ist ein schnelles Geschicklichkeitsspiel für kleine und große Abenteurer.

Die Nominierung für Pandemic Legacy Season 2 und Panic Mansion setzt die Erfolgsgeschichte von Asmodee und seinen Partnern fort. Im Sortiment des Essener Vertriebs sind bereits mehrere ausgezeichnete Spiele, darunter die bekannten Spiele Zug um Zug (Spiel des Jahres 2004), Dixit (Spiel des Jahres 2010), 7 Wonders (Kennerspiel des Jahres 2011), Colt Express (Spiel des Jahres 2015) und Codenames (Spiel des Jahres 2016), sowie viele zum Spiel des Jahres und Kennerspiel des Jahres nominierte Titel.

Ebenfalls nominiert wurden, zum Spiel des Jahres The Mind vom Nürnberger Spielkartenverlag, Luxor von Queen Games sowie Azul von Next Move / Pegasus, zum Kennerspiel des Jahres Die Quacksalber von Quedlinburg von Schmidt Spiele, Ganz schön clever von Schmidt Spiele sowie Heaven & Ale von eggertspiele und zum Kinderspiel des Jahres Emojito! von Huch! sowie Funkelschatz von Haba.