Offene Schlacht

07/03/2018  |  Star Wars, Legion

Vorschau auf den Kampf in Star Wars™: Legion

„Feuer freigegeben, Commander.“

–Der Imperator, Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Der Galaktische Bürgerkrieg tobt auf unzähligen Welten durch die Galaxis. Obwohl dieser Krieg zwischen Institutionen ausgefochten wird - dem Imperium und den verschrumpelten, bunt zusammengewürfelten Streitkräften der Rebellenallianz - werden die Kämpfe von Männern und Frauen auf dem Boden gewonnen. In Star Wars™: Legion, dem neuen Miniaturen-Spiel rund um epische Schlachten auf den Planeten der Star Wars-Galaxis, hast du die Chance, alle deine Lieblingsschlachten zu spielen, während du imperiale oder Rebellentruppen in den Kampf führst.

In unseren vorherigen Vorschauen haben wir bereits das herausfordernde Kommandosystem erforscht, das die Ungewissheit und das Chaos des Kriegs in jedem Kampf treffend simuliert. In letzter Zeit haben wir uns auch die schnelle und organische Art angesehen, mit der du in Star Wars: Legion deine Miniaturen über das Schlachtfeld in Position bringen kann. Trotzdem ist das Manövrieren oft wertlos, wenn du deine neue Position nicht dazu nutzen kannst, die Armee deines Gegners zu vernichten - und heute wenden wir uns dem Kampf in Star Wars: Legion zu!

Du kannst dein Star Wars: Legion Grundspiel bei deinem Händler oder online vorbestellen.


Ein Hagel von Blasterfeuer

Das Angreifen deiner Feinde ist eine der grundlegendsten Aktionen in Star Wars: Legion. Das Zerstören aller Miniaturen deines Gegners ist selten dein wahres Ziel im Spiel - aber du kannst sicher sein, dass du keine großen Fortschritte machen wirst, ohne die Einheiten deines Gegners anzugreifen und ihnen Verluste zuzufügen. Wie auch die Bewegungen ist das Kampfsystem von Star Wars: Legion schnell und vermittelt das Tempo der Schlacht und bietet dennoch Raum für clevere taktische Entscheidungen. Um einen Angriff zu starten, benutzt du einfach eine der beiden Aktionen deiner Einheit während der Aktivierung, – es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nur eine Aktion pro Aktivierung zum Angriff verwendet werden kann.

Deine Entscheidungen beginnen schon, wenn du das Ziel deines Angriffs wählst und die Waffen, die deine Soldaten oder Fahrzeuge benutzen. Jede Einheit in Star Wars: Legion ist mit einzigartigen Waffen ausgestattet - einem AT-RT den Einsatz seines Flammenwerfers zu befehlen, fühlt sich sehr anders an, als wenn eine Einheit Sturmtruppler mit ihren E-11-Blastergewehren das Feuer konzentrieren soll. In vielen Fällen haben Einheiten eine Fernkampfwaffe und eine Nahkampfwaffe - obwohl einige Einheiten mehrere Fernkampfwaffen, eine einzelne Nahkampfwaffe oder andere Optionen haben können. Die Wahl der richtigen Waffe für die aktuelle Situation ist der erste Schritt zu einem erfolgreichen Angriff.

Nehmen wir zum Beispiel eine Gruppe von fünf Sturmtrupplern, die oben auf einen Rebellensoldaten schießt. Bei diesem Angriff sammelst du zuerst die Würfel, indem du eine Waffe für jede Miniatur auswählst und die Angriffswürfel dieser Waffe nutzt. Du wählst aus, dass jede deiner fünf Sturmtruppen ihr E-11 Blastergewehr einsetzt. Jedes E-11 Blastergewehr trägt einen einzelnen weißen Angriffswürfel bei, so dass du insgesamt fünf weiße Angriffswürfel beim Angriff nutzen kannst. Es gibt drei Arten von Angriffswürfeln in Star Wars: Legion - weiß, schwarz und rot. Weiße Würfel haben die wenigsten Treffer, schwarze Würfel mehr Treffer und die potenten roten Würfel sind die gefährlichsten.

Im oben gezeigten Beispiel würfelst du die fünf weißen Angriffswürfel und erhältst einen Treffer, eine Angriffsenergie und drei leere Seiten. Auf der rechten Seite jeder Einheitenkarte kannst du sehen, ob deine Einheit ihre Angriffs- oder Verteidigungsenergie benutzen kann. Jede Einheit ist in dieser Hinsicht anders - flinke Kämpfer können geschickt aus der Gefahrenzone entkommen, indem sie Verteidigungsenergie in Abwehr verwandeln. Andere Einheiten, wie die Sturmtruppler, haben ein Kampftraining, auf das sie zurückgreifen können, wenn sie ihre Ziele auswählen, und sie können Angriffsenergie in Treffer- oder kritische Treffer umwandeln. Die von den Sturmtrupplern oben gewürfelte Angriffsenergie wird sofort in einen Treffer umgewandelt.

Wenn die Rebellentruppen es geschafft hätten, hinter Deckung zu kommen oder einen Ausweichmarker zu nutzen, hätten sie einige der Treffer, die du bei deinem Angriff gewürfelt hast, annullieren können. Zu deinem Glück wurden diese Rebellentruppen im Freien erwischt und sie müssen versuchen, sich nach besten Kräften zu verteidigen. Wenn eine Einheit angegriffen wird, würfelt sie für jeden vom Angreifer gewürfelten Treffer einen Verteidigungswürfel. Rebellentruppen werfen weiße Verteidigungswürfel, so dass der Rebellenspieler sofort zwei weiße Verteidigungswürfel wirft, um die Treffer abzuwehren.

Wie oben gezeigt, würfelt der Rebellen-Spieler eine leere Seite und eine Verteidigungsenergie. Rebellentruppler können Verteidigungsenergie in Abwehr umwandeln, also wird einer deiner beiden eingehenden Treffer abgewehrt, während die Rebellentruppen versuchen, deinem Angriff auszuweichen. Trotzdem, einer deiner Treffer schlägt ein! Jede Einheit in Star Wars: Legion hat eine grüne Wundschwelle, die neben dem Verteidigungswürfel auf ihrer Einheitenkarte aufgedruckt ist. Diese Wundschwelle zeigt die Anzahl der Wunden, die eine Miniatur in dieser Einheit erleiden kann, bevor sie zerstört wird. Für die meisten einfachen Soldaten ist diese Wundschwelle einfach eins - und die Rebellentruppler sind keine Ausnahme. Dein einziger Treffer, der durch deinen Angriff zustande kommt, zerstört eine Rebellentruppler-Miniatur und entfernt sie vom Spielfeld!

Einige Einheiten - insbesondere Fahrzeuge - haben höhere Wundschwellen. Das bedeutet, dass sie nicht mit einem einzigen Treffer zerstört werden, aber sie sind noch lange nicht unzerstörbar. Fahrzeuge haben einen Robustheitswert, der unter der Wundschwelle auf ihrer Karte aufgedruckt ist, und wenn sie ihrer Robustheit entsprechende Wunden genommen haben, erleiden sie eine Art schweren Schadens. Ein Fahrzeug kann beschädigt werden und Aktionen opfern, es kann deaktiviert werden und Bewegungseinschränkungen unterliegen, oder eine seiner Waffen kann zerstört werden, was verhindert, dass du diese Waffe für den Rest des Spiels verwendest!


Aus nächster Nähe

Nahkampf in Star Wars: Legion wird sehr ähnlich wie Fernkampf behandelt. Wenn du während eines Nahkampfes angreifst, wählst du immer noch eine Waffe für jede deiner Miniaturen im Nahkampf – du bist nur auf Nahkampfwaffen beschränkt und kann nicht auf Fernkampfwaffen zurückgreifen. Dann werfen beide Spieler Angriffswürfel und Verteidigungswürfel, wie oben beschrieben. Der Hauptunterschied tritt auf, wenn du den Gegner zum ersten Mal im Nahkampf angreifst.

Ein Nahkampf beginnt, wenn du deinen Einheitenführer in Basiskontakt mit einer feindlichen Miniatur bewegst. Wenn dies geschieht, bewegst du alle Minis deiner Einheit in Basiskontakt mit den Miniaturen der gegnerischen Einheit und von diesem Zeitpunkt an sind die beiden Einheiten in einen Nahkampf verwickelt. Während zwei Truppeneinheiten im Nahkampf sind, können sie keine Distanzangriffe ausführen oder durch Fernangriffe von anderen Einheiten angegriffen werden! Mit anderen Worten, wenn du erwartest, dass eine deiner Einheiten kurz davor steht, unter starken Beschuss genomen zu werden, kann es eine gute Idee sein, mit einer einzigen gegnerischen Einheit schnell in den Nahkampf zu kommen. Nachdem Beginn eines Nahkampfes können sich feindliche Einheiten nur zurückziehen, wenn sie bereit sind, ihre gesamte Aktivierung zu opfern, um einen kleinen Rückzug anzutreten und sich aus dem Nahkampf zu lösen.

Teste deinen Mut

Imperiale Disziplin oder der Wille, für die Freiheit zu kämpfen, können Soldaten auf dem Schlachtfeld motivieren. Aber selbst die standhaftesten Krieger werden sich verstecken und in Deckung gehen, wenn sie unter konzentriertes Feuer geraten. In Star Wars: Legion spiegelt sich dies durch Unterdrückungsmarker wider. Eine Truppe erhält einen einzelnen Unterdrückungsmarker, nachdem eine Trupplereinheit einen Fernangriff erleidet, der mindestens einen Treffer oder einen kritischen Treffer verursacht. Das ankommende Laserfeuer bringt die Soldaten dazu, sich in den Dreck zu werfen. Unterdrückung hat gewisse Vorteile für dich - während eine Einheit mindestens einen Unterdrückungsmarker hat, profitiert sie von einer erhöhten Deckung gegen Distanzangriffe. Es gibt jedoch auch Nachteile.

Jede Trupplereinheit hat einen gelben Tapferkeitswert, der direkt unter ihrer Wundschwelle aufgeführt ist. Wenn eine Einheit eine Anzahl von Unterdrückungsmarkern hat, die ihrem Tapferkeitswert entspricht oder diesen übersteigt, wird diese Einheit unterdrückt und verliert eine Aktion. Im Beispiel unten erhalten die Rebellentruppen einen zweiten Unterdrückungsmarker, nachdem sie von den 74-Z-Düsenschlitten unter Beschuss genommen wurden. Wenn sie diese Unterdrückungsmarker nicht abschütteln können, verlieren die Rebellentruppen eine Aktion bei ihrer Aktivierung.

Zu viele Unterdrückungsmarker können sogar dazu führen, dass deine Einheiten in Panik verfallen und fliehen. Wenn eine Einheit mehr Unterdrückungsmarker hat als der doppelte Tapferkeitswert, wird sie in Panik versetzt und kann außer einem einzigen Zug zum nächsten Schlachtfeldrand keine Aktionen ausführen. Wenn sich die Einheit über den Rand des Schlachtfeldes zurückzieht, wird sie besiegt ... aber nicht alles ist verloren. Es ist sicherlich möglich, sich von der Unterdrückung zu erholen. Einheiten können zu Beginn jeder Aktivierung versuchen, sich zu sammeln und Unterdrückungsmarker zu entfernen, und am Ende jeder Runde wird ein einzelner Unterdrückungsmarker von jeder Einheit entfernt. Außerdem haben deine Kommandanten einen stabilisierenden Einfluss auf die Soldaten, die sie in die Schlacht führen. Solange ein Commander wie Darth Vader in der Nähe ist, können deine Soldaten den Mut des Commanders anstelle ihres eigenen einsetzen, wenn sie in Panik geraten, und du kannst deine Commander benutzen, um deine Truppen im Kampf zu halten. 

Stürz dich in die Schlacht

Du hast deine Schlachtpläne erstellt und du kennst deine Ziele – aber kann ein Plan den ersten Kontakt mit dem Feind überstehen? Der schnelle, tief taktische Bodenkampf von Star Wars: Legion kommt bald auf die Spielfelder in deiner Nähe. Im nächsten Text werden wir uns die Ziele von Star Wars: Legion anschauen und wie du die Aufstellungszonen und die Bedingungen auf dem Schlachtfeld auswählst!

Du kannst dein Star Wars: Legion Grundspiel und die dazugehörigen Erweiterungen bei deinem Händler oder online vorbestellen!