Preiswürdig verschlüsselt – Decrypto gewinnt den MinD-Spielepreis

15/01/2020  |  Auszeichnung, Decrypto

Manchmal muss man kurz nachdenken: Decrypto von Scorpion Masque ist der Sieger des MinD-Spielepreis in der Kategorie kurze Spiele – und das mit großem Vorsprung. „Neben dem hohen Spielspaß in den beiden konkurrierenden Teams zeichnet sich Decrypto durch die anspruchsvolle Aufgabe aus, Wörter nicht zu naheliegend, aber doch noch erkennbar zu verschlüsseln. Und diverse Pantomime- oder Tanzeinlagen haben über das Jahr hinweg den ein oder anderen Protokollanten vor die schier unlösbare Aufgabe gestellt, dies auf dem Spielbogen adäquat zu notieren.“

Mitglieder der Organisation für Hochbegabte Mensa haben sich ausgiebig mit dem kommunikativen Entschlüsselungsspiel beschäftigt. Bei Decrypto treten zwei Teams gegeneinander an, um herauszufinden, wer die besten Verschlüsselungskünstler sind. Dabei versuchen sie immer abwechselnd, Codes an die eigenen Teammitglieder zu übermitteln. Diese muss das eigene Team verstehen, ohne dass das gegnerische Team sie entschlüsseln kann.

Außer Decrypto haben in der Kategorie komplexe Spiele Newton und Civilization: Ein neues Zeitalter Platz drei und vier belegt. Auf Platz eins hat es Teotihuacan von Schwerkraft geschafft.

Weitere Infos zum Preis finden sich auf der Homepage von Mensa unter spielepreis.mensa.de