Entdeckt die Wildnis

04/09/2018  |  Discover, Neue Spiele

Eine Vorschau auf Erkundung in Discover: Zu unentdeckten Landen

Erwacht aus einem ohnmachtsähnlichen Schlaf findet ihr euch weit entfernt von zu Hause wieder. Ausgedehnte Wildnis erstreckt sich vor euch, eure Tage sind lang und jede Nacht ist ein Kampf ums Überleben. Auch wenn ihr euch nicht sicher seid, wie ihr hier gelandet seid, wisst ihr, dass das Rumsitzen auf dem kargen Lagerplatz, den ihr errichtet habt, keine eurer Fragen beantworten wird. Ihr müsst die Gegend erkunden, um Nahrung, Wasser und vor allem einen Weg nach Hause zu finden.

Werft mit uns einen Blick darauf, wie ihr die Welt in Discover: Zu unentdeckten Landen erforscht.

Discover: Zu unentdeckten Landen ist ein Unique Game, was bedeutet, dass jedes Exemplar weltweit einzigartig ist. Durch einen Sortieralgorithmus wird die Kombination der Komponenten in eurem Spiel anders sein als jede andere existierende Ausgabe. Während eure Gruppe von Überlebenden in einem dichten Wald oder auf einem eisigen Berggipfel gestrandet ist, enthalten die Spiele eurer Freunde vielleicht eine andere Gruppe von Überlebenden, die versuchen, einer verlassenen Insel oder rauen Wüste zu entkommen. Dennoch läuft jedes Spiel nach den gleichen Regeln, die euch auf eurer Reise ins Unbekannte begleiten.

Wichtiger Hinweis: Unsere Vorschau zeigt so wenige Spielkomponenten von Discover: Zu unentdeckten Landen wie möglich, aber wenn ihr das Spiel mit so wenig Vorwissen wie möglich erleben wollt, hört ihr am besten hier auf zu lesen. 

Fluchtweg

Bevor wir einen Blick darauf werfen, wie ihr euch bewegt und eure Umgebung erkundet, ist es wichtig zu verstehen, warum ihr euch überhaupt von eurem Lagerplatz wegbewegen wollt. Jedes Spiel von Discover: Zu unentdeckten Landen beginnt damit, dass ihr eines von fünf Szenarien aus der Box startet. Vier dieser Szenarien erzählen zusammen eine größere Geschichte, während sich das fünfte auf eine kompetitivere Version des Spiels konzentriert.

Jedes Szenario enthält eine Reihe von Questkarten, die mit einem ersten Ziel beginnen. Wenn ihr das Ziel einer Questkarte erreicht, könnt ihr die nächste aufdecken und so nach und nach einen Weg nach Hause finden - aber ihr müsst auch sicherstellen, dass ihr überlebt, indem ihr Nahrung, sauberes Wasser, Medikamente und Unterkünfte findet.

Wie eine Menge der in Discover: Zu unentdeckten Landen enthaltenen Komponenten ist auch die genaue Zusammenstellung der Szenarien von Spiel zu Spiel unterschiedlich. Ihr werdet nie genau wissen, was ihr findet, aber ihr könnt sicher sein, dass ihr in der Geborgenheit des Lagerfeuers keine großen Fortschritte machen werdet. 

Erkundet eure Umgebung

In einer Partie Discover: Zu unentdeckten Landen müsst ihr tagsüber eure Umgebung erkunden und Ressourcen sammeln, bevor ihr versucht die tödliche Nacht zu überleben. Während der Tagphase könnt ihr verschiedene Aktionen durchführen, wie zum Beispiel nach Nahrung stöbern, Schutz suchen oder eure Umgebung erkunden – worauf wir uns heute konzentrieren werden.

Während eures Zuges könnt ihr so viele Aktionen ausführen, wie ihr wollt. Jede Aktion reduziert die Ausdauer eurer Überlebenden, und das ist ein gefährliches Unterfangen in unbekanntem Gebiet. Ihr könnt euren Zug jederzeit beenden, aber ihr müsst aufhören, wenn eure Ausdauer Null erreicht. Das Vordringen in unerforschtes Gebiet wird euch helfen, eure Ziele zu erreichen, aber das Verlassen der Sicherheit des Lagerfeuers kann schwerwiegende Folgen haben.

Eure Charaktertafel hält eure Ausdauer und den erlittenen Schaden nach, auf den wir in einer künftigen Vorschau zurückkommen werden.

Das Licht des Tages

Eine der grundlegenden Aktionen in Discover: Zu unentdeckten Landen ist die Bewegen und sammeln-Aktion. Wer mindestens einen Punkt Ausdauer ausgibt, kann sich von einem Feld zum anderen bewegen und eine Ressource sammeln, die sich dort in Form eines Umgebungsplättchens befindet.

Wer sich in offenem Gelände von Feld zu Feld bewegt, zahlt nur einen Ausdauerpunkt, aber bei der Erkundung kann man auch auf Hindernisse stoßen. Schwieriges Gelände hat unterschiedliche Ausdauerkosten: Auf dem Übersichtsbogen in eurem Spiele-Exemplar findet ihr eine Grafik, um zu bestimmen, wie viel Ausdauer es braucht, um sich in bestimmte Geländearten zu bewegen.

Jenna hat sich für ein paar Bewegen und sammeln-Aktionen entschieden. Ihr erster Schritt führt sie durch tiefen Schnee. Mit einem Blick auf den Übersichtsbogen stellt sie fest, dass die Bewegung zwei Ausdauer kostet und stellt ihre Charaktertafel dementsprechend ein. Sie führt eine weitere Bewegen und sammeln-Aktion durch und da das nächste Feld ein gewöhnliches Schneefeld ist, muss sie nur einen Ausdauerpunkt abgeben, um es zu betreten. Falls eines der beiden Felder ein Umgebungsplättchen aufweisen würde, könnte sie es ohne weitere Kosten einsammeln.

Natürlich ist es nicht vernünftig, wenn sich ein Überlebender planlos in die Wildnis begibt.Ihr müsst neue Spielplanteile auskundschaften, bevor ihr in neues Terrain vorstoßt. Dabei könnt ihr mehr finden, als ihr erwartet.

Zu Beginn eines Spiels von Discover: Zu unentdeckten Landen sind die meisten Spielplanteile verdeckt, so dass die Karte vorerst rätselhaft bleibt. Wenn ihr am Rande der bereits erkundeten Fläche steht, könnt ihr einen Punkt Ausdauer ausgeben, um eine Auskundschaften-Aktion durchzuführen und ein angrenzendes Spielplanteil umzudrehen. Dieses kann neue, überlebenswichtige Quellen für Wasser und Ressourcen sowie Ressourcenplättchen enthalten. Mit Ressourcenplättchen werden wir uns in einer kommenden Vorschau beschäftigen.

Bei Spielbeginn hat Jenna das Spielplanteil oberhalb ihres Startfelds ausgekundschaftet. Ihr nächster Schritt ist es jetzt, Umgebungsplättchen auf die mit Quadraten markierte Felder zu platzieren.

Die Dunkelheit der Nacht

Nachdem jeder Spieler tagsüber an der Reihe war, beginnt die Nacht - und wenn die Dunkelheit über unbekanntes Terrain hereinbricht, ist Überleben euer einziger Gedanke. Jetzt zieht die Gruppe gemeinsam eine Nachtkarte. Einerseits werden die Nachtkarten mindestens sechs Punkte Ausdauer bei jedem Überlebenden auffüllen, da alle versuchen, ein wenig Ruhe zu bekommen. Allerdings stellen Nachtkarten auch eure Ressourcen auf die Probe. Einige werden euch mit Hunger plagen und euch dazu zwingen, eure Vorräte zu dezimieren oder Schaden zu nehmen. Andere werden Feinde auf dem Spielfeld in Bewegung setzen oder noch gefährlichere Situationen schaffen.

Wer sich von der Sicherheit eines Lagerfeuers abwendet, steht zusätzlichen Risiken gegenüber. Einige Nachtkarten weisen in der Wildnis schlafende Überlebende an, eine Bedrohungskarte zu ziehen. Während Nachtkarten zumindest eine gewisse Ruhepause in Form von Ausdauerregeneration bieten, wecken Bedrohungskarten die im Dunkeln lauernden Gefahren. Darüber hinaus sind Nacht- und Bedrohungskarten weitere Komponenten, die sich von Exemplar zu Exemplar in Discover unterscheiden, so dass man kann nie sicher sein, was die Dunkelheit bringen wird.

Wenn ihr es schafft, die Nacht zu überleben, beginnt die Tagphase wieder und eure Überlebenden können die Wildnis weiter erkunden. Aber es warten noch weitere Herausforderungen auf euch. Ihr müsst furchterregende Feinde bekämpfen, Quellen für sauberes Wasser finden und das Geheimnis lüften, warum es euch hierhin verschlagen hat. Diese Spielmechaniken und mehr werden wir in zukünftigen Vorschauen vorstellen, also behaltet unsere Homepage in den nächsten Wochen im Auge.

Der Ruf des Abenteuers

Spielplanteile, Nachtkarten, Szenarios und Bedrohungskarten sind alle ein Teil dessen, was euer Exemplar von Discover einzigartig macht. Obwohl jede Kopie anders ist, werden eure Szenarios eine zusammenhängende, spannende Geschichte erzählen. Die Bedrohungen, denen ihr gegenübersteht, werden lebendig und verbunden sein, und die beiden Geländearten in eurer Ausgabe werden ganz neue Möglichkeiten zum Spielen bieten. Discover: Zu unentdeckten Landen ist ein Spiel wie kein anderes.

Findet den Weg nach Hause mit Discover: Zu unentdeckten Landen, vorbestellbar bei eurem Händler.