Galaktisch gute Geschenke – Unsere Spieletipps für Star-Wars-Fans

03/12/2020


Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis....

Selten hat eine Saga so generationsübergreifend eingeschlagen wie Star Wars. Menschen aus allen Altersgruppen fiebern den neuen Filmen entgegen, bauen Raumfrachter aus Legosteinen oder tauchen mit Gesellschaftsspielen ins Star Wars-Universum ein. Auch in diesem Jahr dürften wieder viele Geschenke dieser Art ihren Weg unter den Baum finden. In Sachen Spiele geben wir euch ein paar Tipps, mit denen ihr Tabletop-Einsteiger, Familien und Expertenspieler glücklich machen könnt.


Unlock! Star Wars

Zwischen Jedha, dem Outer Rim und dem Eisplaneten Hoth: Unlock! Star Wars ist das perfekte Geschenk für Fans, die sich zwar gerne im Star Wars-Kosmos herumtreiben, aber Bammel vor sehr komplexen Spielen haben. Das Escape-Game kommt mit drei intergalaktischen Abenteuern daher, die bereits junge Padawane ab zehn Jahren gut meistern können. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle von unerschrockenen Rebellen, ausgebufften Schmugglern oder Agenten des Galaktischen Imperiums, um gemeinsam knifflige Rätsel zu lösen. Eurer größter Feind ist die Uhr. Unterstützt werdet ihr bei eurem Unterfangen von der kostenlosen Unlock! Star Wars App, die mit epischen Sounds für echte Kino-Atmosphäre sorgt. Möge die Zeit mit euch sein!


Star Wars: Armada – Flotten-Startersets

Brandneu in den Läden eingetroffen sind die Flotten-Startersets Star Wars™: Armada – Galaktische Republik und Star Wars™: Armada – Separatistenallianz. Sie bieten alles, was ihr braucht, um in ausgedehnten Weltraumschlachten gegeneinander anzutreten. Ein Spieler schlägt sich dafür auf die Seite der Galaktischen Republik und bemannt seine Schiffe mit Jedi-Rittern und Elite-Klontruppen, während der andere seine Separatistenflotte mit Fregatte, Raumfrachtern und Droiden-Jägerstaffeln an den Start bringt. Das Schöne: Die Miniatur-Modelle sind bereits bemalt und müssen nicht extra zusammengebaut werden. Ein ideales Geschenk für Tabletop-Einsteiger, die sich nicht lange mit Detailarbeiten aufhalten und direkt ins Gefecht ziehen wollen – etwas Ausdauer ist bei einer Spiellänge von rund 120 Minuten dann allerdings doch gefragt.


Star Wars: X-Wing 2. Edition

Rasante Scharmützel im All: Ebenfalls „out of the box” spielbar ist Star Wars™: X-Wing 2. Edition. In diesem dynamischen Zwei-Spieler-Miniaturenspiel übernehmt ihr je das Kommando über eine Jägerstaffel aus dem Star-Wars-Universum. Eure X-Flügler- beziehungsweise TIE-Jäger-Piloten müssen waghalsige und taktisch gut durchdachte Manöver fliegen, um feindliche Schiffe zu zerstören. Dank intuitiver Mechanik sowie Schnellstart-Handbuch findet man fix ins Spiel und nach einer halben bis Dreiviertelstunde sind die Kampfhandlungen auch schon wieder vorbei. Damit ist Star Wars: X-Wing 2. Edition unser Geschenktipp für Ungeduldige! Natürlich bietet die X-Wing-Reihe jede Menge Erweiterungspacks, mit denen ihr eure Flotte vergrößern und eigene Staffeln erstellen könnt.


Star Wars: Legion

Kennt ihr auch diese Menschen, die hingebungsvoll ihren 1-Milimeter-Haarpinsel zücken, um mit abgestuften Beigetönen den Faltenwurf im Umhang einer Miniatur optimal zu schattieren? Für solche leidenschaftlichen Tabletop-Bastler, die gerne tief in komplexe Welten abtauchen, ist Star Wars™: Legion genau das Richtige. Denn hier warten unbemalte Figuren darauf, individuell designt und in verschiedenen Varianten zusammengebaut zu werden. Anders als bei Star Wars: Armada trefft ihr nicht in Weltraumschlachten mit Schiffen aufeinander, sondern liefert euch stattdessen erbitterte Bodengefechte. Unter der Führung von Luke Skywalker kämpfen die Soldaten der Rebellenallianz gegen eine übermächtige Legion von Sturmtrupplern des Imperiums. Mittels zahlreicher Einheiten- und Gebäude-Erweiterungen könnt ihr eure Armeen verstärken und das Schlachtfeld noch interessanter gestalten. 


Star Wars: Rebellion

Die Weite des Raums: Klar geht es auch in Star Wars™: Rebellion um die alte Fehde zwischen Rebellen und Imperium, doch die groß angelegte Umsetzung  ist außergewöhnlich: Das Strategiespiel enthält mehr als 150 Kunststoff-Miniaturen und ein zweigeteiltes Spielbrett, das 32 Sternensysteme umfasst. Hier ist die Bezeichnung „episch“ nun wirklich mal angebracht. Bis zu vier Spieler verteilen sich auf zwei Fraktionen. Als imperiale Generäle entsendet ihr Streitkräfte, um den geheimen Stützpunkt der Rebellen auszulöschen. Als Rebellen wiederum versucht ihr mittels Guerilla-Taktiken, die Schreckensherrschaft des Imperiums zu untergraben. Star Wars: Rebellion bietet eine ausgewogene Mischung von strategischen und deduktiven Elementen – mit einer Spieldauer von zwei bis vier Stunden ist es aber eher etwas für enthusiastische Experten.