Lieferverzögerungen und Produktionsengpässe – Diese Spiele verspäten sich

11/06/2021

Sehnsüchtig warten viele von euch auf die Ankunft neuer Spiele. Ihr freut euch genauso wie wir auf die Neuheiten, die neue faszinierende Mechaniken, fesselnde Geschichten oder einfach nur jede Menge Spaß an den Spieletisch bringen. Viele Titel kündigen wir bereits Monate vor dem Release an, um euch frühzeitig zu informieren. Schweren Herzens müssen wir euch heute leider mitteilen, dass einige der Spiele doch nicht wie geplant erscheinen oder in den Läden verfügbar sein werden. Aufgrund von Engpässen in den Häfen und Verzögerungen im Produktionsablauf werden mehrere Container mit Spielen voraussichtlich ein bis zwei Monate später eintreffen als geplant.

Folgende Spiele sind betroffen

    Vielfältige Ursachen

    Die Verspätungen lassen sich auf unterschiedliche Engpässe entlang der Produktions- und Lieferkette zurückführen: Die Nachfrage nach Brettspielen wächst seit Jahren stetig, gleichzeitig können aufgrund von Corona-Auflagen, Personal- und Rohstoffmangel viele Fabriken nicht auf Volllast laufen. Außerdem herrscht weiterhin Containerknappheit in Asien, d. h. es fehlen Leercontainer zum Verschiffen der produzierten Spiele. Insgesamt stößt der globale Seeverkehr derzeit an Kapazitätsgrenzen: Transportplätze auf Schiffen sind rar und Häfen wie Hamburg und Rotterdam überfüllt. Die Verladeproblematik potenziert sich noch durch die mittlerweile aufgehobene Sperrung des Suezkanals, da zahlreiche verspätete Frachter gleichzeitig in die Häfen einlaufen und entladen werden müssen.

    Wir bedauern sehr, dass ihr länger auf die ersehnten Spiele warten müsst. Das Problem von verzögerten Lieferungen und Container-Engpässen ist für uns ein wichtiges Thema, dem sich unser Einkauf mit ganzer Kraft widmet. Leider können wir in dieser Sache nicht viel tun, da wir auf diesen Teil der Logistik keinen Einfluss haben. Wir halten euch natürlich weiter auf dem Laufenden und hoffen auf euer Verständnis.


    Foto: Pexels, Pixabay