„Wie eine gute Fernsehserie“ – Pandemic Legacy-Reihe erhält Beeple-Award

14/07/2021

Zum ersten Mal verleiht das Beeple-Bloggernetzwerk seinen Brettspielpreis für eine Spiele-Serie. Mit dem Beeple-Award für die drei Spiele der Pandemic Legacy-Reihe zeichnen die Spieleexperten nicht nur herausragende Spiele aus, sondern auch die Mitbegründer einer gänzlich neuen Spielefamilie, den Legacy-Spielen.

Yvette Vaessen mit Jürgen Karla und Christoph Post


Die Spiele von Pandemic Legacy erzählen die Geschichte eines Virus, das die gesamte Welt bedroht. In drei Spielen, Pandemic Legacy Season 1, Pandemic Legacy Season 2 und Pandemic Legacy Season 0 erleben die Spieler kooperativ ein Abenteuer, das sich in Storytelling, Spannung und Umfang vor kaum einer Fernsehserie verstecken muss. Zunächst erleben sie als Seuchenexperten in unserer Zeit, wie die Krankheit um sich greift. Anschließend stellen sie sich in der Zukunft den Herausforderungen einer unbekannten Welt mit schwindenden Ressourcen. Der letzte Teil der Reihe ist als Prequel angelegt und bringt die Spieler an den Anfang der Geschichte mitten im Kalten Krieg. 

Beeple-Award für intensives Spielerlebnis

„Pandemic Legacy ist wie eine gute Fernsehserie: Nach einer Episode (in unserem Fall eine Partie), können wir kaum erwarten, wie es weiter geht.“ So Beeple in der Begründung des Preises. Und weiter heißt es: „Die Pandemic Legacy-Reihe fesselt uns über viele Dutzend Partien. Und wir sprechen auch nach Wochen und Monaten über die gemachten Erlebnisse. Die Reihe schweißt uns regelrecht zusammen. Diese Intensität des Spielerlebnisses endet nun – leider – nach drei Seasons. Doch in dieser Zeit haben wir tolle Geschichten erlebt.“

Weitere Informationen zum Beeple-Netzwerk und zum Beeple Award finden sich auf der Homepage beeple.de. Die Auszeichnung für die Pandemic-Legacy-Reihe ist die dritte Auszeichnung für uns als Asmodee. In der Vergangenheit haben bereits Paleo und Just One den Preis erhalten.