Willkommen auf dem Schmelztiegel

19/09/2018  |  Neue Spiele, Keyforge

Die Wilde Welt von KeyForge


Die Architekten haben sich große Mühe gegeben, den Schmelztiegel für Kreaturen aus allen Welten der Galaxie bewohnbar zu machen. Aber sie haben ihn nicht sicher gemacht.

Heute freuen wir uns, mit euch einen genaueren Blick auf den Schmelztiegel zu werfen, den mysteriösen Planeten, der die Kulisse bildet für eure kosmischen Konflikte in KeyForge: Ruf der Archonten – jetzt vorbestellbar bei eurem Händler oder online.

Unendliche Evolution

Der Schmelztiegel ist ein künstlicher Planet mitten im Herzen des Universums. Während der Planet selbst uralt ist, arbeiten die mysteriösen Architekten ständig an seinen vielen Schichten. Sie ernten das Material dafür von unzähligen Welten und legen dabei wenig Wert darauf, wen oder was sie von den Sternen holen. Sobald die Kreaturen in den Tiegel gebracht wurden, gibt es für sie keinen sicheren Weg mehr, um nach Hause zurückzukehren. Sie sind in einem seltsamen Wunderland gelandet und oft nicht in der Lage, mit anderen zu kommunizieren. Die einzige Ausnahme bilden die ätherischen Archonten, die einzigen Ureinwohner des Schmelztiegels, welche die Fähigkeit haben, mit allen Wesen zu sprechen.


Aber es nützt nichts, über das nachzudenken, was zurückgelassen wurde. Die Geschöpfe des Schmelztiegels müssen lernen, sich an ihre neue Umgebung anzupassen. Einige gedeihen, bauen Gesellschaften auf und entwickeln neue Technologien mit Hilfe der psychischen Substanz Æmber, die auf dem ganzen Planeten verbreitet ist. Einige lassen die Erinnerungen an ihre Heimatwelten hinter sich und übernehmen die Bräuche derer, die schon länger auf dem Schmelztiegel leben. Wieder andere entwickeln sich und integrieren Æmber in ihre Körper. Sie werden so zu neuen Wesen, fremdartig für die diejenigen, die sie vorher kannten.

Wilde Biome

Oberflächlich gesehen wirkt der Schmelztiegel wie ein durchschnittlicher Planet: Er verfügt über Schwerkraft, eine Atmosphäre, Biome mit Pflanzen, Tieren und Mineralien und all die anderen Dinge, die man auf einem Planeten erwarten würde. Aber wenn man ihn zur Gänze erkunden würde, fände man so viel mehr als eine durchschnittliche Welt. Der Schmelztiegel ist so vielfältig wie die Zivilisationen, die zu ihm gebracht wurden und seine komplexen Ökosysteme werden den Bedürfnissen jedes Wesens gerecht. Einige leben in der Wildnis in kleinen Verbänden oder ruhigen Dörfern, während andere geschäftige Städte bevorzugen oder in hoch aufragenden Festungen oder ruhigen Tempeln leben. Bei einer wachsenden Welt, die sich mit jedem Tag verändert, ist das alte Sprichwort nicht verwunderlich: „Wenn man weit genug über den Schmelztiegel reist, wird man sich schließlich selbst treffen.“

Tief unter der Erde leben die Dämonen von Dis in der Struktur, welche die aktuelle Schicht des Schmelztiegels von der darunter liegenden trennt. Sie haben Tunnel gebaut, die durch den gesamten Planeten verlaufen und sie mit Öfen, Gefängnissen und Folterkammern gefüllt. Hier sammeln sie die Seelen ihrer Opfer, die sie an der Oberfläche erwischt haben und jeden armen Schlucker, der sich im Labyrinth verirrt.



Auf der Oberfläche des Schmelztiegels findet ihr jede erdenkliche Umwelt, von schneebedeckten Bergen bis hin zu tiefen Meeren, von dünn besiedelten Dschungeln und Wüsten bis hin zu geschäftigen Metropolen - und in all diesen Gebieten findet ihr Lebewesen, die einst durch Lichtjahre voneinander getrennt waren und heute Seite an Seite leben. Zum Beispiel akzeptiert Logos brillante Köpfe aller Art, da sie wahrscheinlich bald ihre sterblichen Hüllen zugunsten kybernetischer Körper aufgeben werden. Aber auch die insularsten Gemeinschaften zählen Fremde zu ihren Reihen. Der Schmelztiegel verändert jeden, wenn man genügend Zeit hat. Die Elfen der Schatten oder die Stämme der Brobnar mögen sich von anderen fernhalten, aber sie besuchen immer noch die geschäftigen Städte der Welt. Die Marsianer kämpfen, um ihre Kultur rein zu halten, aber sie interagieren immer noch mit den anderen Rassen und bleiben auf dem Laufenden über die neuesten Trends.

Jenseits der relativen Sicherheit der Stadtmauern sind die Wildnisgebiete des Schmelztiegels unglaublich lebendig, gepflegt von mechanischen Feen, die von den Architekten vor langer Zeit gebaut wurden. In den Äonen seit ihrer Entstehung sind einige dieser Feen.... eigenartig geworden. Dennoch akzeptieren Menschen und andere Lebewesen, welche die Zivilisation ablehnen, gerne die Gefahren der Wildnis und ziehen sich an diese Orte zurück. Diese Wesen werden oft Mitglieder der locker organisierten Fraktion Ungezähmt, die ihre Freiheit schätzen, während sie sich mit den gewählten Archonten zusammenschließen.

Ungelöste Mysterien

Hoch über dem Grund schweben die unglaublichen Inselparadiese, die als Heimat der Fraktion Sanctum dienen. Sie sind gesegnet mit Wasserfällen, wunderschönen Felsformationen und einer reichhaltigen Pflanzenwelt. Einige glauben, dass diese Inseln der Beginn einer neuen Schicht des Schmelztiegels sind, während andere denken, dass sie die Überreste eines Bauprojektes der Architekten sind. Diejenigen, die hier leben, schweigen in dieser Angelegenheit, aber sie verteidigen ihr Territorium mit der festen Gewissheit von Menschen, die etwas zu verbergen haben.

Aber das größte Geheimnis des Schmelztiegels ragt noch höher heraus als die engelsgleichen Ritter. Über den Inseln des Heiligtums und dem Rest des Schmelztiegels erhebt sich der Turm, ein riesiger Bau, der von der Oberfläche des Schmelztiegels bis in den schwarzen Abgrund des Weltraums reicht. Dieses Gebäude ist ein weiteres der vielen Geheimnisse des Schmelztiegels, denn niemand kennt seine Geschichte und seinen Zweck. Aber wer in die Wolken starrt, sieht etwas. Vielleicht eine optische Täuschung, vielleicht Gerüste am Himmel und die Marsianer behaupten, dass eine mysteriöse Kraft am Werk ist, die ihre fliegenden Untertassen davon abhält, sich über die Atmosphäre zu erheben.

Mit einer so klaren ständigen Erinnerung an die Geheimnisse der Architekten ist es kein Wunder, dass die Archonten, die selbst über ihre eigene Existenz im Dunkeln gelassen wurden, die Wahrheit entdecken wollen. Welche Pläne haben die Architekten für diesen Planeten und was haben sie bereits getan? Warum haben sie diesen Planeten überhaupt gebaut? Und warum halten sie, nachdem sie so viele auf diese Welt gebracht haben, ihre Pläne weiterhin geheim? Was verbergen sie? Der einzige Weg für die Archonten, das herauszufinden, besteht darin, so viele Schatzkammern der Architekten wie möglich zu öffnen, um ihr eigenes Wissen und letztlich ihre Macht zu erweitern.

Springt durch das Wurmloch

Der Schmelztiegel wächst und verändert sich mit jeder neuen Kreatur, Kultur und Technologie, die von den Architekten mitgebracht wird und bald wird euch euer Eintritt in die Welt von KeyForge die Möglichkeit geben, diesen Planeten zu gestalten, während er euch verändert. Seid ihr bereit, eine neue Welt zu erforschen, die selbst die größten Träume eurer Fantasie herausfordert? Antwortet dem Ruf der Archonten und lasst das Abenteuer beginnen!

Bestellt euer Exemplar von KeyForge: Ruf der Archonten und eure Sammlung von Archonten-Decks noch heute bei eurem Händler oder online vor!